Holzbearbeiter/innen (Zimmermann)

Kurzbeschrieb

Holzbearbeiter/innen sind in Betrieben des Holzbaus oder der Holzindustrie tätig.
Sie verarbeiten den Rohstoff  Holz zu Fabrikaten und Bauteilen.
Holzbearbeiter/innen mit Schwerpunkt Werk und Bau sind zum Beispiel in Holzbaubetrieben oder Zimmereien tätig. Sie unterstützen Teams, die aus Balken, Brettern und Latten Konstruktionen und Verkleidungen herstellen.
Sie sind auch dabei, wenn diese Holzbauteile auf der Baustelle montiert und Dachstühle aufgerichtet werden. Sie helfen mit Wärmedämmungen und Verkleidungen im Trockenbau einzubauen.
Voraussetzungen für diesen Beruf sind, handwerkliches Geschick, räumliches Vorstellungsvermögen, technisches Verständnis, Körperkraft, robuste Gesundheit,
hohe Teamfähigkeit, Beweglichkeit, Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit.

Diese berufliche Massnahme wird in Zusammenarbeit mit einem Betrieb in der freien Wirtschaft umgesetzt.
Die Stiftung Villa Erica übernimmt dabei das Job Coaching im Auftrag mit der einweisenden Behörden für Lernende und Berufsbildner im externen Betrieb.


Platzangebote / Standort

1 bis 2 Lernende in der Firma Kurt Strub Zimmerei – Bedachung Riken / AG


Art der Beruflichen Massnahmen

  • 1-2 wöchige Schnupperlehre
  • 1-2 monatige berufliche Abklärung
  • Erstausbildung und Umschulung
  • 2-jährige Grundausbildung mit eidg. Berufsattest (EBA) Holzbearbeiter/in  
                                                                                      (Zimmermann)

Kontaktperson

Giuseppe Competiello

Berufsbildungsbetriebe
Bahnhofstr. 22
6244 Nebikon
Tel. 062 836 62 12
Nat. 079 376 68 36
E-mail